NaBloPoMo – Ende

Nun ist der Juli, und mit ihm der NaBloPoMo, vorbei.
Danke @makellosmag fürs „ins Leben rufen“ der Aktion.

Auch wenn ich diverse Tage übersprungen habe und gerade gegen Ende nicht wirklich bei der Stange geblieben bin hat es Spaß gemacht. Und nur weil ich nichts geschrieben habe heißt es nicht, ich mir nicht über das Tagesthema Gedanken gemacht habe oder dass es nicht auf meinem Rechner einen Text dazu gibt.

Ein Tagesthema zu haben erleichtert das Schreiben ungemein, vor allem wenn die Themen „einfach“ und kurz sind. Keine Tagespolitik, keine Weltfriedenserklärungen, keine großen schweren Themen. Die natürlich genauso in ein Blog gehören wie alles andere auch.
Aber gerade wenn es einem schwer fällt zu schreiben oder überhaupt loszulegen sind kleine leichte perlende Themen ein guter Einstieg.

Ich hab im Kopf tausend Dinge, die ich gerne ausformulieren möchte, aber es ist schwierig es zufriedenstellend hinzubekommen. Vor allem weil es eben etwas komplexere Themen sind oder persönlichere Dinge, die wohlüberlegt sein müssen.

Ich habe für mich aus diesem Monat rausgezogen, dass ich einfach losschreiben muss. In Etappen, in Häppchen, mit kleinem Zeitfenster, auch mal kleine Themen, egal ob es andere interessant finden. Ob was davon den Weg ins Blog findet werde ich dann sehen. Aber wenn ich nicht losschreibe hab ich auch nichts was ins Blog könnte. Einfache Sache.

Auch daß @lasersushi vor einigen Tagen die Liste mit den „über Computerspiele schreibenden Frauen“ angefangen hat hat mich motiviert vielleicht mehr über Spiele zu schreiben. Wenn ich schon einen großen Teil meiner Zeit in dem ein oder anderen Spiel verbringe kann ich auch was darüber schreiben. Denke ich.

Aber wann und wie und in welchem Umfang und in welcher Art – ich möchte mich nicht unter Druck setzen oder setzen lassen. Wenn es etwas gibt gibt’s was, wenn nicht ist halt mal n paar Tage oder Wochen Stille im Blog.

Und es war schön die Gedanken anderer zu den Themen zu lesen, und auch deren Blogs zu durchstöbern. Werde bei den meisten sicherlich öfter reinschauen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s