Diablo3: Hilfe, ich habe Kistenchaos!

[Gleich vorweg: dieser Text ist oft grammatikalisch nicht ganz richtig und auch von der Ausdrucksweise her etwas „seltsam“: Ich benutze die Worte so, wie wir sie im Spiel benutzen, und das ist halt teilweise schon ein wenig kauderwelschig. „D3-Sprech“ sozusagen.]

Wer Diablo spielt kennt das: Es gibt so viele interessante Items, die bestimmt nochmal gebrauchen werden können.
„Oooooh, schau mal, eine Einheit, die ist aber schick, die brauch ich bestimmt mal“ Also ab in die Bank-Kiste damit.
Und das Item was vielleicht eventuell besser sein könnte als das was der andere Charakter gerade trägt kommt gleich dazu.
„Uiii, was ein guter Walrosszahn, da muss ich glatt nachher mal schauen was mein WD so trägt“.

Und dann ist die Bank plötzlich voll.
Und chaotisch.

„Ich hatte doch noch iiiiirgendwo diesen einen Hals“ Beim Suchen tauchen dann andere Dinge auf „ach hiiieeer sind die Hände, die leg ich gleich mal beiseite“.
Das Chaos wird nicht wirklich besser, es wird nur noch umgeschichtet. Von Überblick kann längst keine Rede mehr sein.
Und jeder neu gefundene Gegenstand wird zu einer Herausforderung. Hab ich das schon? Hab ich das in besser oder schlechter? Brauch ich das noch?
Und viel Zeit geht verloren durch suchen und meistens nicht finden.

Falls andere Leute mitspielen wird es durchaus schnell zu einer Geduldsprobe für alle.

Ich habe im Laufe der vielen Spielstunden ein System für meine Bank-Kiste entwickelt, welches ich jede Season neu übernehme und das sich jedes Mal bewährt. (Ein oder zwei Mitspieler konnte ich von der Grundsystematik auch schon überzeugen)

Und auch, wenn die Season zuende ist und alles in der Post vom Nonseason landet ist diese feste Sortierung einfach Gold wert. Da macht das Einsortieren und Durchschauen sogar Spaß – und geht sehr schnell.

Grundsätzliches
Meine Bank hat sieben Fächer.
Fünf auf der ersten Seite, und seit dieser Season zwei auf der zweiten Seite. Das hat die Kistensituation sehr entspannt.
Die Klassenfächer haben ein Abbild der jeweiligen Klasse als Reiter, damit sie schnell zu finden sind.

Feste Fächer sind immer: 1x Materialfach, 1x Ring/Halsfach.
Alle weiteren Fächer ergeben sich daraus, welche Klassen gerne gespielt werden und entsprechend mehr Items haben.
Ich hab jeweils ein Fach für: Mönch, Hexendoktor, Barbar und Dämonenjäger. Das sind meine meistgespielten Klassen – und auch die mit sehr sehr vielen Items.
Das letzte Fach ist ein „Jokerfach“, bzw. hat die Sachen für den Magier und den Kreuzritter.
Optimal wäre es, wenn jede Klasse ein eigenes Fach bekommen könnte, plus die zwei festen Fächer und ein „Ramsch/Jokerfach“. Das kommt aber hoffentlich mit den nächsten Seasons.


Materialfach

Das erste Fach ist bei mir immer das Fach wo alle verbrauchbaren Materialien reinkommen:
Handwerkszeug, Kopfgeldmats, Edelsteine, legendäre Edelsteine, Maschinen etc. Der Clou dabei ist:
Alles ist sortiert. Vor allem die Maschinen und die Kopfgeldmaterialien sind nach dem jeweiligen Akt angeordnet. So weiß ich immer sofort auf einen Blick was mir eventuell fehlt.

Materialfach

Ring/Halsfach
Das zweite feste Fach ist das Fach mit allen Ringen und Hälsen und auch dem Schmuck für die Begleiter.
Jeder Ring ist einmal vorhanden, und zwar in der besten Variante. Und jeweils einmal mit Stärke/Int/Geschick. Doppelte Ringe sind beim Ausmisten direkt in den Würfel gewandert oder wurden zu Seelen.
Mit den Hälsen verhält es sich ähnlich, da hab ich bei den Resi-Teilen aber nur einen jeweils behalten und darauf geachtet dass alle wirklich auch im Würfel sind.
Jeder Begleiterschmuck ist einmal in der besten Ausführung vorhanden.
[Ich habe durch das Reinkarnieren und Charakterlöschen für diese Season einige Teile doppelt und noch nicht so ganz „sauber“ einsortiert, daher sieht es in dem Fach noch etwas durcheinander aus.]

Ausnahme
Wenn ein Ring oder ein Hals für eine bestimmte Skillung unabdingbar ist, die aber gerade nicht benutzt wird lagere ich diese Teile dann meistens direkt in dem Klassenfach bei dem jeweiligen Set. So dass ich beim Umskillen gleich die richtigen passenden Sachen parat habe.
Ähnlich verhält es sich mit dem „Goldfarmamulett“, welches ich meistens direkt in der ersten Tasche bei den Edelsteinen ablege. So kann jede Klasse direkt drauf zugreifen und ich muss den Stein nicht immer umsockeln.
Der Flechtring wird ebenfalls mehrfach gelagert und je nach Lust und Laune zu Gold gemacht.

d3tascheschmuck

Ringe, Hälse, Begleiterschmuck

Klassenfächer
Innerhalb der jeweiligen Klassenfächer liegt in jeder Reihe ein Set. Und zwar in der Reihenfolge: Kopf – Schulter – Brust – Hände – Hose – Schuhe. Gibt es eines der Teile nicht dort dann das andere Teil stattdessen abgelegt.
So kann ich sofort sehen welches Teil noch fehlt.
In dieser Season hab ich die jeweils dazugehörenden Gürtel, Armschienen etc. direkt zum Set gelegt, in der Nonseason sind die Sachen (noch) auf die freien Plätze verteilt. Ebenso die entsprechenden Waffen und der ein oder anderen Ring/Hals.
Hier war sogar noch soviel Platz alle restlichen übriggebliebenen Waffen unterzubringen.

d3taschebarb

Barbar

Viel Spaß beim Sortieren, Aufräumen und Platz schaffen.

Und an die anderen die mit Diablo nichts am Hut haben und bis hier gelesen haben: Danke. ;o)