Und wer von denen bist DU?

Wo warst Du als

  • die Frau in der Bahn angepöbelt wurde sie sei zu hässlich als dass sie jemand ficken würde
  • jemand im Fitnesscenter der Trainierenden auf den Po schlug
  • Deine Kumpels angetrunken Mädels hinterherpfiffen und ihnen „aus Spaß“ nachliefen
  • sie davon sprachen dass sich Frauen nicht so anstellen sollen
  • das junge Mädchen im Zug von ihrem Partner bedrängt wurde
  • in der Kneipe der Bedienung auf den Arsch gehauen wurde, ihr eindeutige Sprüche nachgerufen wurden
  • im Forum geschrieben wurde dass jede Frau ‘nen Stecher finden würde wenn sie nicht so anspruchsvoll wäre, sie müsse nur die Beine breit machen
  • im Verein die Jungs neben Dir vom geilen Fick mit ihrer Stute sprachen und wie geil sie sei, bestes Fickstück
  • es hieß dass es keine Vergewaltigung sei wenn eine Frau dabei schläft da sie es ja nicht mitbekäme
  • die Frau bedrängt wurde und ihre Körbchengröße erfragt wurde
  • die Frau quer über den Bahnsteig angeschrien wurde ob die Titten echt seien und ob man mal ran dürfte
  • die Kumpels vom „Schnitzelundblowjob Tag“ schwärmten und wie geil die Blowjobs dann seien
  • es hieß sie sei ja selber schuld, was wäre sie nachts noch unterwegs
  • es hieß, sie wollte es doch, sie würde ja auch Pornos drehen
  • er sagte er wäre Wohltäter weil die Schlampe sonst keiner gefickt hätte
  • alle von Vergewohltätigung sprachen und lachten
  • alle nach der Party noch fix in den Puff wollten
  • es hieß sie sei untervögelt und würde wohl ‘nen Schwanz brauchen
  • sie sagten so eine dumme frigide Emanze müsse mal zurechtgefickt werden
  • sie sagten dass der Junge halt etwas „Druck“ hatte
  • man ihr vorwarf ihn nicht zu befriedigen, nicht gut genug im Bett zu sein
  • es hieß es würde ihm zustehen als Partner
  • sie sagten er würde so etwas nie tun, die Schlampe würde sich nur rächen wollen und an sein Geld

Du sagst dass all das furchtbar ist.
Manche Männer sind auch echt Ärsche.
Aber nicht alle, manche.

Und dass das jetzt wieder Thema ist – es ist halt Hollywood. Hollywood ist schon dreckig, und Show gehört dazu.
Und die Regisseure, Künstler die im Blickpunkt standen und stehen – also die Dinge die sie geschaffen haben darf man nun nicht schlechtreden. Und es waren früher halt auch andere Zeiten.

DU sagst Du kannst Dir nicht vorstellen dass es praktisch jede Frau getroffen hat und trifft. Überall.
Dass es alltäglich ist.
DU warst nicht dabei, Du bist nie dabei wenn so etwas in Deiner Umgebung passiert. Aber hei – das ist unwahrscheinlich. Auch Du wirst mal dabei gewesen sein.
Wenn Du denn zugehört oder hingeschaut hättest.

DU hast es nicht mitbekommen. Nicht gesehen, nicht gehört.
Warum solltest Du es auch mitbekommen? Du redest und denkst ja nicht so, und bei den Idioten würdest Du eh immer weghören oder auf Durchzug stellen.
Es ist ja so einfach. Du siehst es nicht, also existiert das Problem eigentlich auch nicht wirklich, und Du kannst es Dir auch nicht vorstellen.
Und vielleicht verdrehst Du sogar die Augen. Weil das doch alles sehr übertrieben ist. Und auch alles viel zu hochgekocht wird. Hollywood eben.

DU warst dabei. Hast mitgemacht, mitgelacht. Ist doch alles nur Spaß, und sie soll sich mal nicht so haben, Deine Jungs sind doch echt nette Kerle und sie würden niemals jemandem was antun. Und warum sollst Du einer Frau nicht sagen dürfen dass DU sie attraktiv/hübsch sexy findest?

Und Du sprichst von „Sexarbeit“ wenn Du in den Puff gehst und sagst „die wollen es ja, die machen das freiweillig“.
Und Du schaust Pornos in denen die Frau nur eine Rolle hat: dem Mann für jegliche Spielchen zur Verfügung zu stehen. Und Du sagst „hei, das sind doch Schauspielerinnen und das machen die doch freiwillig“.

Wer auch immer DU davon bist.
DU bist Teil des Ganzen.
DU bist das Problem.

Wer nichts sagt/tut macht mit.
Immer.

Advertisements

W T F FB?!

Morgens um drei möchte ich nichtsahnend eben fix in Spotify in ein Lied reinhören.

Oh, Spoti lässt mich nicht, will dass ich mich mit FB verbinde.
Mhhhh, bin ich eigentlich, aber ok, gab ja einige Updates, also eben fix neu in FB einloggen.
Wie, ich kann mich nicht einloggen, mooooooment mal. Mein Name ist nicht „echt“? Mit Verweis auf die Nutzerbedingungen soll ich meinen wahren Namen angeben?
Ah ha. Ich heiße also nicht so wie da steht.

Was Facebook nicht alles weiss. Oder zu wissen meint.

W T F?

Aber gut, gibt es eben einen „echter“ klingenden Namen.
Ich muss ja nochmal auf den Account zugreifen.

Weg mit der Krake

Ich habe mich entschlossen die (Daten)Krake Facebook loszuwerden.
Ich brauche sie nicht, ich nutze sie kaum noch – und mir ist das alles schlicht zu blöd.

Da ich von einigen „Facebook-loswerd-Horrortrips“ gehört habe bin ich ganz gespannt wie es bei mir wohl ablaufen wird.
Ob und wie ich es schaffe dass der Account gelöscht wird.
Komplett gelöscht.

Ich werde hier im Blog von meiner „Entfacebookisierung“ berichten, von allen erwarteten Widrigkeiten und vielleicht auch Überraschungen.
Ich bin gespannt.

Ich denke schon länger darüber nach Facebook zu entsorgen.
Es gab eine Zeit, da habe ich viel und gerne diese ganzen Spielchen gespielt. Ja, es hat Spaß gemacht, warum auch nicht. Und natürlich habe ich alte Wegbegleiter von früher gesucht und gefunden und natürlich gibt es eine Handvoll Kontakte die ich dank Facebook über Jahre hinweg gehalten habe. Wenn auch nur sehr sehr sporadisch, aber immerhin sind da recht ungezwungene Kontaktmöglichkeiten.

Mittlerweile liegt Facebook brach. Ich schaue sehr selten bei einigen wenigen sehr gezielt nach Postings, und alle Jubeljahre gibt es mal eine private Nachricht. Spotify und die ein oder andere Handyanwendung sind mit dem Facebookaccount verknüpft.
Spielen tu ich schon länger nicht mehr.